iPad Minecraft PE Server: MinePad macht’s möglich!

Zurzeit entwickele ich eine App, mit der man sich einen komplett eigenen Minecraft: Pocket Edition Server (sogar mit Backups!) erstellen können wird, der dann Lokal auf dem iPad läuft. Diese App erfordert mindestens iOS 9.0 oder neuer sowie macOS 10.15.0 oder neuer und mindestens 512MB RAM (besser und empfohlen dafür wären 1GB RAM, also 1024MB RAM) sowie mindestens 500MB freier Festplattenspeicherplatz (besser und empfohlen dafür wäre mindestens 1GB oder noch besser 2GB freier Festplattenspeicherplatz).

Anleitung zur richtigen Verwendung von MinePad

Nach dem Download und dem erstmaligen Start dieser App wird auf deinem iPad, iPhone und/oder Mac ein Ordner namens „MinePad“erzeugt. In diesem werden dann, nach dem erstmaligen Start dieser App, einige sehr, sehr wichtige Server-Dateien erzeugt. Diese lassen sich dann mit dem in der App integrierten Text-Editor, dem GUI in der App oder einem externem Text-Editor bearbeiten.

Support-Forum für MinePad

Wenn MinePad fertig ist, dann wird es für diese App auch ein Supportforum geben, in dem man dann z.B. seine Fragen, die man zu MinePad hat, stellen kann oder wo man, falls man einen Bug in der App findet, diesen dann melden kann.

Sehr wichtige Info für MinePad-User mit alten Geräten

Ab dem 1. Oktober 2022 wird MinePad offiziell abgekündigt für Apple-User, die iOS 9.0 und/oder ein iPad 2, iPhone 4s und iPad 3 benutzen, weil iOS 9 und all die oben stehenden Geräte mittlerweile schon viel zu alt sind, diese Geräte viel zu wenig RAM haben, Xcode nur noch iOS 10.0 und/oder neuer unterstützt und kaum noch jemand auf diesen Plattformen Minecraft: Pocket Edition spielt. Die App wird dann keine neuen Updates mehr bekommen und nicht mehr für neuere Minecraft: Pocket Edition Versionen angepasst werden. 1.19.0 wird für diese iOS-Version die letzte sein, die noch für MinePad auf Geräten mit iOS 9.0 unterstützt wird. Ab Minecraft: Pocket Edition Version 1.20.0, welche voraussichtlich 2023 kommen wird, wird nur noch iOS 10.0 und/oder neuer unterstützt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.